Brandschutz

Omega E in Offenbach

Omega E in Offenbach

Im Zuge einer Umgestaltung in Teilbereichen des Erdgeschosses, 2. OG + 3.OG, Umbau Rechenzentrum (RZ) und die geplante Errichtung einer Netzersatzanlage (NEA) sowie Kältemaschinen auf dem Dach des mehrgliedrigen Gebäudes ist für das bestehende Gebäude gemäß Hessischer Bauordnung ein Brandschutzkonzept vorzulegen (HBO § 45 (1)).

Auftraggeber: Landesbank Hessen-Thüringen, Frankfurt am Main
Beauftragt: LPH 1 - 9 nach AHO, vorbeugender Brandschutz
Hochhaus, Frankfurter Straße in Eschborn

Hochhaus, Frankfurter Straße in Eschborn

Im Rahmen einer im Bestandsobjekt durchgeführten Sicherheitsbegehung wurden Mängelpunkte im bestehenden Hochhaus vorgefunden. Des weiteren entspricht der Ausbau der Obergeschosse in Teilbereichen nicht mehr der gültigen Baugenehmigung. Zielsetzung ist die bauaufsichtliche Genehmigungsfähigkeit aus brandschutztechnischer Sicht für die geänderte Ausführung auf Grundlage der geltenden öffentlich-rechtlichen Vorschriften.

Auftraggeber: Lang & Cie. Sechste Projektentwicklung GmbH & Co.KG, Frankfurt am Main
Beauftragt: LPH 1 - 9 nach AHO, vorbeugender Brandschutz
Neubau für Behring in Marburg

Neubau für Behring in Marburg

Neubau eines Büro- und Laborgebäudes in zwei Ausbaustufen. Die 1. Ausbaustufe beinhaltet Untergeschoss, 1. Geschoss (Erdgeschoss) sowie das 2. und 3. Obergeschoss. Das 4. und 5. Obergeschoss wird je nach Bauherrnbedarf erstellt.

Auftraggeber: Labo Tech Planungs GmbH, Griesheim
Beauftragt: LPH 1 - 9 nach AHO, vorbeugender Brandschutz
TAV-Wiesbaden in der Mainzer Straße

TAV-Wiesbaden in der Mainzer Straße

Im Zuge von temporären Sonderveranstaltungen mit mehr als 200 Personen im bestehenden Autohaus der Taunus-Auto-Verkaufs-GmbH wurde von der Bauaufsicht der Stadt Wiesbaden ein Nutzungskonzept verlangt.

Im Nutzungskonzept werden bezüglich der geplanten Sonderveranstaltungen Varianten der Belegung und die damit verbundenen brandschutztechnischen Anforderungen und Auflagen dargestellt.

Auftraggeber: Taunus-Auto-Verkaufs-GmbH, Wiesbaden
Beauftragt: LPH 1 - 4 nach AHO, vorbeugender Brandschutz
Robert-Koch-Schule in Wiesbaden-Bierstadt

Robert-Koch-Schule in Wiesbaden-Bierstadt

Nutzungsänderung der bestehenden Schulgebäude (Robert-Koch-Schule) in Büro- und Wohneinheiten und der bestehenden Gebäudeanlage mit 2 Häusern in Wiesbaden-Bierstadt.

Auftraggeber: Schön & Rückholdt, Wiesbaden
Beauftragt: LPH 1 - 9 nach AHO, vorbeugender Brandschutz
St. Josefs Hospital Wiesbaden, Interimslösung Anbau OP

St. Josefs Hospital Wiesbaden, Interimslösung Anbau OP

Im Zuge einer geplanten Interimslösung für ca. 5 Jahre (Bezug Juli 2013) soll der zentrale OP-Bereich im 3. Obergeschoss am Bauteil 22 durch einen Anbau in Form eines Containerbaus erweitert werden.

Auftraggeber: St. Josefs Hospital Wiesbaden GmbH, Wiesbaden
Beauftragt: LPH 1 - 9 nach AHO, vorbeugender Brandschutz
Wiesbadener Volksbank in Wiesbaden

Wiesbadener Volksbank in Wiesbaden

In diesem Verwaltungsgebäude wird der Bereich des Vorstandes umgebaut. Die Umbaumaßnahmen betreffen einen Teilumbau im Altbau 1. OG und im Mittelbau 2. OG.

Auftraggeber: Wiesbadener Volksbank e. G., Wiesbaden
Beauftragt: LPH 1 - 9 nach AHO, vorbeugender Brandschutz
Amelia-Earhardt-Center in Wiesbaden

Amelia-Earhardt-Center in Wiesbaden

Das Gebäude stammt aus den 50er Jahren und wird derzeit als Büro- uind Verwaltungsgebäude genutzt. Im Rahmen der Fassadensanierung wurde auch ein aktuelles Brandschutzkonzept zum vorbeugenden Brandschutz angefordert.

Auftraggeber: Hessisches Baumanagement West, Wiesbaden
Beauftragt: LPH 1 - 4 nach AHO, vorbeugender Brandschutz
Kindergarten Wiesbaden-Schierstein

Kindergarten Wiesbaden-Schierstein

Im Rahmen des Umbaus des Kindergartens soll dieser aufgestockt und erweitert werden.

Auftraggeber: Evangelische Auferstehungsgemeinde, Wiesbaden
Beauftragt: LPH 1 - 9 nach AHO, vorbeugender Brandschutz